Nacht

Kategorien – Fotografie

 

Urban
Nacht
Wien
Schwarz Weiß
Street
Minimal
Natur
Die Ruhe und die Stille der Nacht erfüllen mich mit einem unendlichen Glücksgefühl. Die Langzeitbelichtung und die Nachtfotografie ist seit Langem etwas ganz Besonderes für mich.
Wenn der Tag müde wird und sich die Straßen leeren, nur noch vereinzelt wenige Nachtschwärmer anzutreffen sind, spüre ich eine ganz eigene mystische Stimmung und erwache regelrecht mit jeder fortschreitenden, späteren Stunde. Die Nacht ist mein Element, ich fühle mich wacher und aufmerksamer als bei Tag. Jetzt beginne ich eine regelrechte Suche, eine Jagd, nach dem einen Foto. Genau wegen diesem inneren, nächtlichen Antrieb nach meinem besonderen Foto der Nacht gab mir ein österreichische Magazin den Spitznamen „Nighthunter“.
Wenn es in der Nacht zu regnen beginnt, und die Wassertropfen die Straßen der Stadt in ihr glänzendes Nass einhüllen, gibt die Reflexion des Wassers mir ganz neue Sichtweisen frei. Plötzlich ergeben sich für mich wunderschöne Bilder und einzigartige Fotografien vor meinen Augen und ich beginne jedes für sich mit meiner Kamera in meinen Fotos umzusetzen. Die Stadt zeigt mir mit jedem einzelnen Regentropfen neue Facetten, sie verändert sich in jedem Augenblick. Ich bringe diese Stimmungen auch gern mit Hilfe von Langzeitbelichtung zur Geltung, da durch die Langzeitbelichtung die sich bewegenden und ständig wechselnden Lichter gut festgehalten werden können.
Die Nachtfotografien sind mein Selbstportrait. Es ist der Ausdruck des Moments, ein Moment der so nie wieder kommt, und sehr viel persönliche Geschichte zeigt, immer auf der Suche nach dem perfekten Augenblick in der Schöne der Nacht. Es ist der richtige Zeitpunkt, nach dem ich am liebsten in einer regnerischen Nacht suche, der kreative Moment, wenn das Wasser die Stadt in der Nacht von der Hektik des Tages rein wäscht. Das wunderbare Gefühl, frei und lebendig zu sein, unendlich in den Facetten der Nacht und im Ausdruck des Fotos verewigt.